Schlagwort: world cup

E F3B auf F3B Wettbewerben – Zeitplanung

„E F3B“ – An alle die es betrifft.

Ich bin echt mal gespannt, wie das auf den Wettbewerben dann organisiert wird.
2 unterschiedliche Klassen an einem Wochenende – und das auf 5 Wettbewerben.

Der Zeitverbrauch von 5 Piloten E-F3B kostet pro Durchgang 35-40 Minuten (in München2018 über eine Stunde).
Das bedeutet, bei 3 Runden liegen wir bei 105-120 Minuten – das entspricht ca. 2 Stunden.

Wenn ein Wettbewerb samstags um 08.30 Uhr startet und um 18.30 Uhr (10 Stunden) beendet wird – sonntags 08.30-14.30 Uhr(6 Stunden), dann haben wir insgesamt 16 Stunden.
Von den 16 Stunden gehen für eine Gruppe E-F3B 2 Stunden ab – bei 2 Gruppen (10 Piloten) sind das schon 4 Stunden I-see-stars

Bei 10 E – F3B-Piloten wird den F3B – Piloten ein Viertel der Zeit genommen!!!!

abgebrannt

F3B ?

„Was ist F3B ?“ – ich habe in der Seitenleiste mal was zum Thema gebastelt – Kommentare, Anmerkungen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge, Fragen – alles ist willkommen, her damit !

Loucen – Tschechien F3B 2015

Samstag morgen: Roman empfängt uns hier in der Nähe von Loucen nach einer kühlen Nacht auf dem großen freien Gelände noch vor dem ersten Start mit den Worten „welcome to hell“…
und er sollte Recht behalten. Der Mais frißt Modelle.
Zwei Uhr mittags- gerade haben wir 90Grad crosswind bei 1,2er und 1.3er Seile. Thermikfetzen und stark unterschiedliche Hochstarthöhen ziehen das Feld auseinander.
Wir kämpfen mit Seilrisse, Wolfi mit Rumpfbruch, Sekundenkleber, Strafpunkte für Seillandung und einem stromlosem Höhenruderservo, wir lassen alle miteinander ordentlich Federn beim Streckenfliegen. Thomas Schorb fliegt einen 14er speed. Teuer für viele andere, nur wenige können schneller.
Zeit zum Nachlegen in Runde zwei – es geht weiter mit speed.

Nachtrag am Montag
…. und dann wurde es dünn mit unserer Berichterstattung.
Wir wurden etwas von den Ereignissen überrollt und parierten so gut wie es irgendwie noch ging. Nach Wolfis erster Reparaturorgie mußte er dann doch aufs B-Modell wechseln. Am Start mit repariertem Flieger bemerkt er ein Höhenurderservo ohne Strom und blieb unten – kein Speed in Runde 1. Danach wurde Steffens Flieger in einiger Entfernung im Gras liegend nach einem Streckenflug von einem anderen gerade landenden Flieger berührt – Rumpf ab, Leitwerk angematscht – Reparatur. Robby kämpfte nach anfänglichem Verbinderbruch – Seilriss 0,5m nach der Abgabe mit anschließender Stecklandung – mit Maislandungen und danach verbogenen Höhenruder – Reparatur. Zwischendurch war gegen die Langeweile noch ein wenig Seilriss und Umspulen angesagt… wir waren am Rotieren.
Sonntags war es der kräftige Wind der mit Thermikfetzen garniert zu schwierigem Streckenfliegen und interessanten Zeitflügen führte. Der Speed von Runde drei wurde um die Mittagszeit mit kräftigem Crosswind begonnen; der erste Pilot war gerade bei bockigen Bedingungen geflogen, dann kam Steffen dran. Seil vorgespannt – Fliegerabgabe – krasse Turbulenz – Flieger in 5 meter Höhe plötzlich mit Nase nach unten – Einschlag. Danach wurde der Wettbewerb wegen zuviel (gemessenem) Wind und herannahender Regenfront für beendet erklärt. Bis Lünen haben wir nun alle ein bisschen was zu Basteln…
Auf einem weitläufigen Gelände mit familiärer Atmosphäre wurde der Wettbewerb von Pavel Marek souverän geleitet, seine Ansagen wurden zur Freude aller durch seine Freundin super übersetzt wahlweise in perfektem englisch oder akzentfreiem deutsch. Die Helfer unter der A- und B- Linie klingelten prima auf der von Jan Stonavsky mitgebrachten Anlage und am Ende gewann der junge Bernhard Flixeder an einem Wochenende mit wirklich schwierigen Wetterbedingungen vor einem deutlich auseinandergezogenen Feld; der gesponserte Hauptpreis – ein 29kg schwerer neuer 12V-Akku gehört nun ihm – Glückwunsch !

Gallery

Arnheim 2015 – Impressionen

08 group_photo
you find a better Photo than this on RCgroups.com
thx David for the great reporting !
check http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2289458&page=40

Hier gibt es noch Bilder von Frédéric Belche

07 David_Olson
good weather – good chances – David Olson preparing the community for a fine photo

06 duration
good launch – good height – happy and relaxed french team flying duration

05 landing_spot
landing spot waiting for gliders

04 F3Beach
F3Beach – the community takin a sunbath

03_relaxed_caterers
saturday – calm air – comfortable temperatures – relaxed caterers

02_sound_in_the_air
air full of sound

let the race begin
fast glider

00_let the race begin
let the race begin

27 promising clouds
promising clouds

25 ready to race
ready to race

24 cold morning
friday morning – quite cold

23 three rounds completed
thursday – three rounds completed

22 distance in the evening - glider coming home from far away
distance in the evening – glider coming home from far away

21 totally uncommon -  blue skies
uncommon situation at the world championships 2015 – blue skies

19 tight speed flights
tight speed flights

18 changing_conditions - sun
pretty clouds – buttons pressed – after thunderstorm with backup timing system from Jan Stonavsky

17 base B in good mood - flag system working
despite wet clothes – base B in good mood – flag system is working fine – fast starting sequences possible

16 changing_conditions - passing thunderstorm
changing conditions IV – passing thunderstorm – strong gusts

15 changing_conditions - upcoming thunderstorm - short break
changing conditions III – upcoming thunderstorm – short break of the competition – deserted flight field

14 changing  conditions - rain and hail
changing conditions II – flying in rain and hail

13 changing  conditions - early morning
changing conditions I – early morning

12_ballast_rain_02
strong winds III -more ballast rain – 10 meters away from base B

11_ballast_rain_01
strong winds II – ballast rain near base B

10_surfin_trees_n_tent
strong winds I – surfin trees and tent

09_readybox
readybox

08_arnheim_modern_architecture
Arnhem modern architecture

07_arnheim_ancient_architecture
Arnhem ancient architecture

06_pannenkoekenhuis
restaurant

05_rain_on_monday
rain on monday

03 japanisches Gutsle
japanese goodies 🙂

04_beach_flag_australia
big aussie-team-flag

01_Vorwettbewerb_Sonntag_gute Luft
Arnhem – wide airfield – strong thermals – precompetition sunday

00_F3B_Deelen_2015
Arnhem – WM-Logo 2015

02_opening_ceremony.jpgArnhem 2015 – world championship opening ceremony

F3B unites:

Italien, Schweden, Frankreich, USA, Argentinien, Spanien, Schweiz, Tschechisch Republik, Dänemark, Japan, Niederlande, Russland, Österreich, Belgien, Deutschland, Südafrika und Australien