WC F3B 2023 Tag 4 – Donnerstag – Rodekro

Ergebnisse: https://f3xvault.com/?action=event&function=event_view&event_id=2889&tab=

Letztes Update: 18:00

12:00:
Wir haben gestern Abend noch die Winden umgestellt. Die Reihenfolge der Windenlinie wurde der Fairness wegen umgedreht.
Heute Morgen wurden wir dann von leichtem Südwestwind begrüßt. Daher wurde zur sicherheit gleich mal eine Winde in die andere Windenrichtung aufgestellt.

Los ging es mit Speed. Johannes war nicht ganz zufrieden mit seiner 15er Zeit, sonst sind wir gut durchgekommen. Bei Pascal hat etwas Höhe gefehlt. Manchmal trifft man nicht die besten Bedingungen. Bei Andreas wurde unsere Winde offiziell vermessen. Wie erwartet haben wir hier bestanden. Etwas Anspannung hatte ich trotzdem, war es doch die erste offizielle Messung in meiner F3B-Karriere…

Aktuell sind wir mitten im Zeitflug von Runde 5. Johannes hat den 1000er bereits geholt. Bei Andreas lief die Landung suboptimal. Eine Thermik im Endanflug hat die Einteilung gestört und zu reduzierten Landepunkten geführt. Unnötig bei den aktuell ruhigen Bedingungen, aber wir arbeiten dran auch diese kleinen Punktverluste zu vermeiden.

14:30:
Heute viel zu tun, daher nicht so viel Bericht. Sorry…
Zeitflug hat soweit alles geklappt. Bei den USA gab es ein interessanten Zeitflug, der gerade noch über die Bäume in den Landebereich zurückgerettet wurde. Zwischendurch verschwand er kurz hinter den Büschen…
Dann gabs Mittagessen und danach haben wir mit Speed weiter gemacht. Andreas hatte eine 14,6 (?) und Johannes hat gerade in einem wunderschönen Speed eine 14,0s hingezaubert. Tolle Höhe, präzise Wenden und super Fahrt gehalten…

15:25:
Steffen mit einer 13,8s. Thermik noch mit 2 Kreisen genutzt, super Höhe…

16:20:
Pascal mit einer 16s Zeit. Das wird auch immer souveräner! Tolle Entwicklung über die Woche. Und es kommt ja noch ein ganzer Tag…
Wir haben die fünfte Runde abgeschlossen und beginnen jetzt den sechsten Streckenflug. Die WM ist somit bereits gültig. Noch eine Runde und wir bekommen einen Streichdurchgang pro Disziplin.

18:00:
Johannes konnte wieder den 1000er sichern. Andreas konnte sogar den anderen 3 Strecken abnehmen. Toller Flug.
Bei Pascal hat leider gar nicht geklappt. Erst ein schlechter Start, dann ein Seilriss. Mit Unterzeit und schlechten Bedingungen war dann leider nicht mehr viel drin.
Der Wind hat noch stärker auf Süd gedreht und wir hatten ab Mittag auch die Winden nach Osten aufgebaut. Der Start von Pascal hat aber gezeigt, dass es wohl noch nicht so weit war.
Aktuell wird es wieder bewölkt, Regen ist auf dem Radar aber noch nicht zu sehen.
Die letzte Streckenfluggruppe mit Steffen wird erst morgen früh geflogen

Der schwache Wind und viel Sonne hatten heute ganz andere Bedingungen bereitgestellt als die letzten Tage. Glücklicherweise hielten sich heute auch die Schäden in Grenzen. Zumindest gab es keine größeren Crashs. Das soll bitte auch so bleiben.
Morgen werden wir wieder alles geben und nochmal mehr angreifen. Das Teamwork hat sich super zusammengefunden und auch bei Problemen wird perfekt zusammengearbeitet.

Hier auch mal ein großes Lob an die Helfer und die Dänischen Organisatoren für tolle Arbeit an den Wenden, wenig Reflights und einen sauberen Tagesablauf!

Ausdrücklich danken möchten wir auch unseren Sponsoren Höllein Modellbau, Airclip, TUD Modelltechnik, CHASERVO, LM Wind Power, EMC-Vega und Better-shirts. Ohne euch würden wir nicht alle hier stehen!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert