13. KIRCHHEIM OPEN F3B 2016

– – – – – – –

Wir dürfen gespannt sein was uns dieses Jahr erwartet in Kirchheim. Vielleicht hat Petrus diesmal Mitgefühl und stellt uns ein trockenes Wochenende bereit.

– – – – – – –

10:30 Uhr:

Der erste Speed ist durch bei gleichmäßigen Bedingungen. Ziemlich schwere feuchte Luft hat uns heute morgen in Empfang genommen. Gestartet wurde in beide Richtungen, da Wind nicht vorhanden war und wenn dann drehte er oder kam von oben. Thomas Dylla holte sich den tausender mit einer 16,08 und Abstand zu Martin H. (16.74)

Andreas: 16,8

Lucas 17,08

Markus: 17,14

Björn hatte leider Pech und benötigt nun das B Modell.

11:00 Uhr:

Im Moment haben sind die Planen über den Winden, der Streckenflug wurde zunächst unterbrochen.

15.00Uhr:

Wie auf den Bilder zu sehen ist, wird es am heutigen Samstag keine Flüge mehr geben. Man hat im wahrsten Sinne seine eigene Hand vor Augen nicht mehr sehen können. Für morgen wurde uns besseres Wetter versprochen, schauen wir einmal, vielleicht erwischen uns auch ein paar Schneeflocken. Die Zeit wurde genutzt für das ein oder andere konstruktive Gespräch im Auto oder im Hangar. Man darf gespannt sein welche Projekte daraus fruchten, denn im Wettbewerbsbetrieb kann man sich nicht so lange unterhalten, sehen wir es also positiv.

7:30 Uhr:

heute morgen hat uns Petrus mit leichtem Schnee überrascht. Zur Zeit sieht es leider noch nicht nach Flugbetrieb aus. Wir brauchen Foo s Bodenheizung so langsam…

11:30 Uhr:

Der erste Zeitflug ist durch. Aufgrund besserer Verhältnisse was die wolkenbasis angeht, wurden die ersten Zeitfluggruppen Richtung Osten gestartet und die Windenlinie in den Westen geschlossen. Trotzdem stellte das die Piloten vor keine große Herausforderung die Zeit voll zu machen. Während des Landeanfluges konnte es allerdings bockig werden und kleine aber wichtige Punkte wurde verschenkt. Gut hat es gerade Martin gemacht der mit 29 Strecken die Disziplin eröffnete. Schauen wir mal ob wir heute eine offizielle Wertung bekommen. Ein Dank schon mal an Michi und Co für eine souveräne Leistung bei diesem Wetter.

Mit dem Streckenflug sind wir nun durch. Markus hatte etwas Pech, durch Verdeckung der Antenne gab es Empfangsverlust und er landete unsaft an der B Linie. Allerdings durfte er am Ende wiederholen und holte sich mit 32 Strecken den Tausender. Andreas hat eine Strecke abgegeben ansonsten sind wir gut durchgekommen. Thomas Dylla zeigte einen perfekten Flug und hatte gute Bedingungen. Ergebnis: 36 Strecken.

13:00 Uhr:

nun fliegen wir Speed nach Liste… Es ist wie es ist, eine Thermik Lotterie. Der zunächst starke Wind aus Nordwest ließ einige Seile reißen. Die guten Zeiten lagen hier um die 15:00 Sekunden. Man konnte es aber spüren das die Luft es in sich hatte. Teilweise wirken die Piloten erschrocken kurz nach dem Einflug, weil ihr Modell klappert und knallt und immer schneller wurde. Thomas Frank beispielsweise war auf einem unglaublich schnellen Kurs unterwegs, patzte an der 2 B, und flog trotz dieses Verwenders eine 16,8. Martin nutzte die Luft und zeigte eine 13,9 mit dem neuen Freestyler 5. Bernhard Henschel vom Team Kulmbach Express holte den 1000 er mit einer schnellen 13,4. Der bis dahin führende Thomas Dylla hatte nach schlechter Ausgangshöhe auch noch Pech an der B-linie und flog eine Extrarunde.

Björn zeigte auch einen knappen Flug: 15,47

Markus war der erste Starter und hatte noch nicht optimale Bedingungen: 16,8

Lucas durfte nochmal, da nach der B Wende das Signal erst auf dem Rückflug kam: 15,21

und Andreas behielt die Nerven nach extremen Bleiklappern beim Einflug: 14,96

16:00 Uhr: 

die KiOp 2016 ist zu Ende. In der Teamwertung konnten wir uns durchsetzen und holten den ersten Platz vor Kulmbach Express 2 und Kaöb 1. Martin gewann nach den 4 Disziplinen die Einzelwertung vor Denis Duchesne und Thomas Gruber. Was soll man sagen, leider sind wir aufgrund der Wetterverhälnisse nicht viel zum Fliegen gekommen. In meiner noch nicht so langen Zeit als F3B Pilot kann ich behaupten, das Schnee, Regen, Sonne, Wind, Kalt, ganz Kalt, Gute und Schlechte Laune hier ganz nah beieinander lagen. Trotzdem war es irgendwie toll und wir freuen uns auf nächstes Jahr. Irgendwann wird auch einmal in Kirchheim das Wettkampfswochenende voll Sonnenschein sein.

hier gibt es noch ein paar Bilder und detaillierte Ergebnisse:

Bericht von Thomas

Bilder

Ergebnisse

kiop

6 Kommentare

  1. Servus Jungs
    Drücke Euch die Daumen Approve
    Ich hoffe für Euch das der liebe Wettergott das Wetter nicht ganz so schlecht gemacht hat wie vorher gesagt Pondering

  2. Foo S Bodenheizung
    Overjoy
    Hauptsache keine Lawinen – coole Bilder !
    Ich drücke euch die Daumen daß ihr noch ordentlich zum Fliegen kommt
    Foo Goooo….!!,

  3. ooooooh man – überall Schneeeee
    ….. 26 April 2016 und es schneit und schneit … Pondering
    Bei uns macht am 01.Mai2016 das Freibad auf – Wie soll das mit dem Wetter nur weiter gehen …. Amazed Amazed

    Ich will endlich mal bei schönen warmen Temperaturen fliegen gehen !!!

Kommentare sind geschlossen.