Schlagwort: 2013

16. Lippeweidenpokal“, Lünen 2013

Ergebnisse im pdf-Format auf F3B.DE

Wetterglück in Lünen

nach fast zwei Wochen traurigen Regenwetters meinte es Petrus gut mit uns:
pünktlich zum 16. Lippeweidenpokal drehte er den Hahn zu und bescherte uns etwas nördlich von Dortmund trockenes Wetter. All jenen Wettbewerbsteilnehmern die am Platz gezeltet haben dürfte das besonders recht gewesen sein. Dieses Jahr erfolgte die Anreise unseres teams nach Lünen sternförmig und wir haben uns wie im letzten Jahr gemeinsam mit anderen Modellflugpiloten aus Europa am Segelfliegerhangar Lünen eingefunden. Die Mitglieder des ortsansässigen Vereins hatten schon mittags die Peilanlagen, das Verpflegungszelt und den Grill aufgebaut; zu unserer Freude wurde bereits am Freitag abend der Grill für kurze Zeit angeworfen :-).
Samstags begann der Wettbewerb unter der Leitung von Peter Hubberts bei bedecktem Himmel und gleichmäßigen Bedingungen mit Zeitflug. Lustig anzusehen waren die verschiedenartigen Landeversuche – der weiche Boden und das kurze nasse Gras waren nicht ganz ohne Tücke – wer flach daherkam rutschte weit und wer steiler landete steckte sofort.
Ungewöhnlich für Lünen war der schwache Wind. Entgegen sonstiger Gewohnheiten mußten wir dünne Seile aufziehen und nach und nach die Startstellungen auf die Verhältnisse anpassen. Die Bedingungen sollten sich über das gesamte Wochenende nicht wesentlich ändern was zur bequemen Folge hatte, daß nur eine Windenrichtung freigegeben wurde und die andere Wiesenhälfte komplett für restarts zur Verfügung stand. Peter führte sehr entspannt durch den Wettbewerb; wir nutzten die entstehenden Pausen gut und versuchten möglichst viele der leckeren selbstgebackenen Kuchen auszuprobieren – nach der obligatorischen Currywurst vom Holzkohlegrill.. 🙂
Fliegerisch haben wir alles gegeben – zeitweise etwas viel und früh ( Höhenruder beim speedfliegen 😉 .. zeitweise auch mal etwas weniger (vorzugsweise beim Zeitflug und auch mal beim Streckenflug ) Das hat uns gezeigt, daß am Ende der Saison alle einen recht guten Trainingsstand haben und bei gleichmäßigen Wetterbedingungen das Feld ganz schön zusamenrutscht; hier gehts eng her, die Fliegerei ist spannend und macht Spaß. Prima fanden wir wieder das schön anzuschauende speedfinale der besten acht – mit kleineren Unterbrechungen (weil selber mitfliegend) erheiternd moderiert durch Martin Weberschock.
Besondere highlights waren für uns der zehnjährige Axel am Start, die Änderung der Luftdichte und Lichtbrechung am Platz, was etliche Verwender und eine Zeltlandung zur Folge hatte sowie ein lift-up team das mittlerweile (für uns völlig unverständlich) den Öko-Tack aufgegeben hat ;-).
Für all jene, die nicht in München zum F3B-Saisonabschluß sein werden – CU next year in Lünen !
link zur Veranstalterwebsite (klick)

Ende 🙂
20130922-162904.jpg

Alex und Wolfi tauschen teamshirts – ob Wolfi nun schneller wird ?
20130922-162846.jpg

Liste vor dem letzten Speed
20130922-131335.jpg

Das Wetter geht auf 🙂 mehr blau im Himmel, das Streckenfliegen beginnt loszulaufen
Bis zum speed wird’s recht…
Peter gönnt nun den Helfern unter den Peileinrichtungen eine kleine Pause
20130922-115615.jpg

Sonntag – bei bedecktem Himmel und moderaten Temperaturen starten wir mit Zeitflug in den Tag. Landen müssen wir noch ein bissle üben 😉

20130922-101907.jpg

Wenn die Federn fehlen 🙂 muss man erfinderisch sein. 😀
20130921-191356.jpg

Ahhhhh 🙁 nochmals Doppelverwender :devil:
20130921-182057.jpg

Der 2. Streckenflug ist gerade im Laufen…
20130921-161301.jpg

Offensichtlich sind die Strecken hier für mich zu lang. Aber etliche andere hatten auch ein Verwenderproblem.
20130921-111714.jpg

ein freitäglicher Willkommensgruß aus Lünen – Prost !20130920-214715.jpg

..
Die Startlisten sind schon da 🙂

(Lünen 2012)20130916-222902.jpg

1. Hohenstoffeln-Pokal”, Binningen 2013

20130901-190950.jpg

Hier findet man die finale Contest-Eurotour Wertung von diesem Jahr.

 

20130905-163537.jpg

 

 

Bei dem wenigen Wind brauchte man schon einen guten Start – es waren fast nur 1,02er Seile im Betrieb.

20130905-163506.jpg

 

 

Wertung letzter Speed 🙂

20130901-140109.jpg

 

 

Vor dem letzten Speed

20130901-115610.jpg

Auf dem Platz hat das T-Mobile Netz einen hellen Fleck 🙁

 

Wir fliegen hier auf einem ganz netten Flugplatz mit super Verpflegung und angenehmen Temperaturen.
Bisher haben wir den ersten Durchgang und den 2. Speed erfolgreich hinter uns gebracht, wobei mal wieder Speed-Lotto angesagt war.
Speeds seither:
Björn 18,6 und 19,??
Robby 18,4 und 22,0 ohne Verwender 🙂
Markus 16,6 und 18,6
Steffen 2x 15,9

 

Die Helferlein ermöglichten uns einen super Wettbewerb 😎

20130905-151657.jpg

 

Wertung 2. Speed

20130905-151725.jpg

 

 

Die gesamte Windenlinie war über einem weichen Untergrund aufgebaut, bei dem jeder Schritt ein kleines „Erdbeben“ verursachte.

20130905-151636.jpg

 

 

Beim Doping mit selbstgebacktem Hefekranz

20130905-163443.jpg

 

Blick auf den Hohenstoffeln

20130905-151538.jpg

 

Bei 45 Teilnehmern und dem Wetterbericht 🙂 erwarten wir ein seehr cooles Wochenende….

Hier findet man die Veranstalterwebsite mit Startlisten und Ergebnissen

Anthisnes Belgien F3B 2013 – 21th Summer Soaring Criterium

Ein Wettbewerb der Spitzenklasse

Ergebnisse auf der Veranstalterwebsite
Bilder von Frederic Belche

20130707-091835.jpg

20130706-193230.jpg

20130706-193045.jpg

Das Privatrennen ist eröffnet: sollte am Ende des Wettbewerbs Wolfi vor Lukas platziert sein, dann fliegt Lukas den Rest der Saison seinen eigenen großen CARACHO 🙂 🙂 🙂

20130706-142156.jpg

Wir stehen schon in den Startlöchern, damit wir dieses Jahr pünktlich freitags zum Speedpokal auch da sind.

chief

Melderei 2013 auf f3b.de

Die Melderei geht dieses Jahr  mit dem gleichen Speed weiter, wie sie letztes Jahr aufgehört hat. Bei einer nicht ganz pünktlichen 20.00 Uhr Meldung findet man sich auf der Warteliste wieder  I-see-stars

Für den Wettbewerb in Colmar wurde kurzerhand die Teilnehmerzahl etwas erhöht 😉 und alle die mitmachen wollten waren dabei 🙂 alles prima 🙂

Ich bin mal gespannt, wie bei den kommenden Wettbewerben die festgelegte maximale Teilnehmerzahl und die Anmeldungen unter den Hut zu bringen sind.